Praxis für Gastroenterologie Strausberg Dr.med. Frank Kinzel
Praxis für Gastroenterologie StrausbergDr.med. Frank Kinzel

Vorsorgeuntersuchungen

  • Darmkrebsvorsoge/ Vorsorgekoloskopie

In Deutschland sterben jährlich ca. 30.000 Menschen an den Folgen des Darmkrebses! Ab dem 55. Lebensjahr sollte deshalb auch bei fehlenden Beschwerden eine Koloskopie zur Krebsvorsorge (Vorsorgekoloskopie) erfolgen. Besser als bei anderen Tumorarten können Frühformen des Darmkrebs und seine Vorstufen festgestellt und geheilt werden.

 

Die effektivste Methode der Früherkennung ist die Darmspiegelung (Koloskopie), die die größtmögliche Sicherheit bietet. Ist der Befund unauffällig, muss die Untersuchung nach 7-10 Jahren wiederholt werden.

Die anderen Methoden der Darmkrebsvorsorge sind der Stuhltest auf verborgenes Blut (Okkultbluttest) und die Austastung des Mastdarms (rektale Untersuchung), die deutlich ungenauer sind.

 

Bei familiärer Veranlagung zu Darmkrebs oder sonstigen besonderen Risiken werden alle Vorsorgeuntersuchungen schon bei jungen Menschen bezahlt. Grundsätzlich zahlen die Krankenkassen den Okkultbluttest und die Austastung ab dem Alter von 50 jährlich.  Ab dem Alter von 55 zahlen die Krankenkassen entweder eine Darmspiegelung, die bei negativem Befund nach 10  Jahren wiederholt werden kann oder zweijährig den Stuhltest.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Gastroenterologie Strausberg